Gedenkmünze zur Fußball-WM der Frauen 2011

Zur Fußball-WM der Frauen 2011 wird die Bundesrepublik Deutschland sowohl eine Gedenkmünze in "Spiegelganz" als auch in der Prägequalität "Stempelglanz" herausbringen.
Die Legierung der Spiegelglanzmünze setzt sich aus 625 Tausendteilen Silber und 375 Tausendteilen Kupfer zusammen. Das Gewicht der Gedenkmünze beträgt 16 Gramm. Die Erstausgabe in einer Nominale von 10 € erfolgt am 9.6.2011. Diese Münze wird zu einem über dem Nennwert liegenden Preis veräußert. Dieser wird gebildet durch den Materialwert des Silbers zum Zeitpunkt der Ausgabe zuzüglich eines Aufschlages von 10 € sowie der Umsatzsteuer. Der Mindestpreis wird 15 € betragen.
Die Stempelglanzmünze wird lediglich aus einer Kupfer-Nickel Legierung hergestellt und zum Nennwert von 10 € in Verkehr gebracht. Der Termin für die Erstausgabe steht noch nicht fest, wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt nach Ausgabe der "Spiegelglanz"-Version erfolgen.
Wie vom Ministerium der Finanzen zu hören war, erfolgt die Änderung des Ausgabemodus vor dem Hintergrund des stark gestiegenen Silberpreises, der die Emission einer Münze mit dem bisherigen Silbergehalt zum Nennwert von 10 € nicht mehr zulässt. Einerseits wäre die aus haushaltsrechtlichen Gründen zwingend erforderliche kostendeckende Ausgabe nicht mehr möglich. Andererseits könnte eine solche Münze zum Spekulationsobjekt auf die Silberpreisentwicklung werden.
Es ist vorgesehen, diese Münze in den Münzstätten Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G) und Hamburg (J) prägen zu lassen. Näheres zur Auflagenhöhe ist noch nicht bekannt. 
Der Entwurf stammt von der Künstlerin Alina Hoyer aus Berlin.
coin001
Auf der Bildseite ist eine Fußballspielerin vor einer Weltkugel abgebildet.
Die Randschrift lautet wie folgt: „Die Zukunft des Fussballs ist weiblich“
Die Münze kann über die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland bestellt werden. Nähere Hinweise hierzu können dem folgenden Link entnommen werden:
Zusatzprodukte wie das übliche Numisblatt sowie ein Münzbrief können über die Deutsche Post Philatelie bezogen werden. Nähere Hinweise können dem folgenden Link entnommen werden:

20110407NumisblattDeutschePost

20110407Muenzbrief DeutschePost
Auch die "Sporthilfe-Philatelie" beteiligte sich mit einem Münzprodukt, wie bei der Post als "Münzbrief" bezeichnet, an dem Ausgabereigen. Es enthält ebenfalls die bereits vorgestellte Sondermünze und eine Marke zu 55+25 aus dem am 9.6.2011 ausgegebenen Markenheftchen der Post. Dies läßt sich jedenfalls dem Erstverwendungsstempel entnehmen, der an vorgenanntem Tag für diese Ausgabe abgeschlagen wurde. Der Brief kann über www.sporthilfe-philatelie.de bezogen werden.
20110407SporthilfeMuenzbrief