Artikel im "Chemionkurier 3/2011" zur Fußball-WM der Frauen 2011

Die Chemion Logistik GmbH ist eine Tochter der Bayer AG. Das in Leverkusen ansässige Unternehmen, das wie der Firmenname bereits verrät, für den Konzern in allen Bereichen der Logistik tätig ist, verwendet im Bereich Post und KEP-Services seit dem 24.5. bis zum 17.7.2011 für einen großen Teil der Bayer-Konzernunternehmen einen Absenderfreistempel, der auf die Fußball-WM der Frauen 2011 hinweist. Immerhin vier Spiele der WM-Endrunde werden in Leverkusens "BAYARENA" ausgetragen.

20110524AFSLeverkusen1

Maßgeblich beteiligt an dieser Initiative ist der engagierte Philatelist Heinz-Josef Reusch, tätig bei der Bayer Health Care, und gleichzeitig Mitglied des Briefmarkensammlervereins Bayer e.V. Nach Reuschs Angaben wird der AFS nun täglich etwa 3.000 Mal in alle Welt gehen. Finanziert wurde der AFS übrigens von der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH.

AFSLeverkusenChemionLogistikPressefoto_1

im Bild von links nach rechts: Frank Nimz, Heinz-Josef Reusch und Hans-Joachim Schultes

Der "Chemionkurier 3/2011" hat den Start der Aktion zum Anlass genommen kurz über die Aktion zu berichten.

Zum Download des Artikels