Ausgesuchte Belege zur Fußball-WM der Frauen 2011

Der folgende Aufsatz soll anhand vieler Belege verdeutlichen, auf welchen Wegen es gelang alle 32 Spiele der Fußball-WM der Frauen 2011 philatelistisch zu dokumentieren. Darüber hinaus soll gezeigt werden, wie vielfältig Frankaturen mit Sondermarken, Internetmarken, Marke Individuell, mit Ganzsachen mittels Pluskarte- und Plusbrief Individuell aussehen können. Ferner werden Werbepostkarten und sogar Privatpost gezeigt.
.
KoelnBirgitPrinz20110626
Der Sonderstempel zu Ehren von Birgit Prinz, einer Legende des deutschen Frauen-Fußballs, wurde von der Richard Borek GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Sport & Olympiamuseum in Köln zum 26.6.2011, dem Beginn der Fußball-WM der Frauen in Berlin aufgelegt. Als Frankatur diente u. a. eine Marke Individuell der Sporthilfe für Birgit Prinz.
..
Kommen wir zurück zu den 32 zu belegenden Spielpaarungen. Relativ einfach allerdings lediglich für 12 Spiele möglich war dies über die Sonderstempelstelle der Deutschen Post AG in Weiden möglich. Dabei wurden jeweils für das erste Spiel in den neun Austragungsorten, für die beiden Halbfinals und für das Endspiel bzw. die neuen Weltmeisterinnen aus Japan Sonderstempel aufgelegt. Bei den übrigen 20 Spielen mussten Alternativen mit etwas Erfindungsreichtum gesucht werden.
.
In den Städten Augsburg, Bochum, Leverkusen, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg sorgten die ortsansässigen zentrumsnahen
Filialen der Postbank Finanzcenter, die auch Postdienstleistungen anbieten, mit Tagesstempeln dafür, dass weitere 13 Spiele nachgewiesen werden konnten.
.
Für zwei Spiele in Dresden sowie eines in Frankfurt konnten die dort ansässigen Philatelie-Shops wiederum über Tagesstempel in Anspruch genommen werden. Was aber nun mit den restlichen vier Spielen, die an einem Sonntag stattfanden und an denen keine „normale“ Filiale der Post oder Postbank geöffnet hatte?
.
Nun, das ließ sich auch über Absenderfreistempel darstellen. Da von der Stadt Wolfsburg und der Stadt Augsburg auf die WM bezogene Absenderfreistempel im Einsatz waren, konnten auch das Gruppenspiel Brasilien - Norwegen und das Viertelfinale Schweden - Australien belegt werden.
.
Für das Gruppenspiel Australien - Äquatorialguinea in Bochum stand das dort ansässige Team „Erlebnis Briefmarken“ zur Verfügung. Blieb lediglich noch das Viertelfinalspiel Brasilien - USA. Hier gelang es mithilfe eines Postpartners, der im Hauptbahnhof zu finden war, die gewünschten Belege auf die Reise zu schicken.
.
Die folgenden Belege sollen nun einen repräsentativen Ausschnitt zeigen. Gegliedert ist der Aufsatz nach Austragungsorten.
.
Berlin
BerlinInternetmarke20110626
Einschreiben zum Eröffnungsspiel der Fußball-WM der Frauen mit Internetmarke und passenden Fußballmotiv.
.
BerlinBriefPortocardU2020110626
Einschreiben mit Marke Individuell aus einer Portocard zur U-20 Fußball-WM der Frauen 2010.
.
Sinsheim
SinsheimPostkarteIndividuell20110626
.
SinsheimPostkarteIndividuellBild20110626
Das Spiel Nigeria - Frankreich fand bereits drei Stunden vor dem eigentlichen Eröffnungsspiel in Berlin statt. Eine Pluskarte mit dem Wertstempel der Zuschlagsmarke "Torhüterin", SB-Einschreiblabel und Sonderstempel belegt das Spiel.
.
SinsheimBriefPersonal20110705
Das Spiel Neuseeland - Mexiko konnte mit Marken Individuell belegt werden. Das Einschreiben wurde im Postbank Finanzcenter in der  Muthstraße 12-16 aufgegeben.
.
SinsheimBriefPersonal20110716
Leider gab es für das Spiel um den dritten Platz zwischen Schweden und Frankreich keinen Sonderstempel. Der Umschlag stammt vom Organisationskomitee. Als Frankatur fanden wiederum Marken Individuell Verwendung.
.
Bochum
BochumPostkarteAutogramm20110627
.
BochumPostkarteAutogrammBild20110627
Autogrammkarte mit Marke Individuell der Sporthilfe für Inka Grings mit Sonderstempel zum Spiel Japan - Neuseeland in Bochum.
.
BochumPostkarte20110703
Postkarte zum Spiel Australien - Äquatorialguinea mit Tagesstempel vom Sonntag, dem 3.7.2011, des in Bochum ansässigen Teams "Erlebnis Briefmarken".
.
BochumPostkarte20110706
.
BochumPostkarteBild20110706
Werbepostkarte zum 4. und letzten Spiel in Bochum Nordkorea - Kolumbien am 6.7.2011 mit Tagesstempel des Postbank Finanzcenters am Willy-Brandt-Platz 1.
 
Wolfsburg
WolfsburgBriefMH20110627
Einschreibbeleg mit Markenheftchenfrankatur auf DIN A5-Umschlag. Der Brief dokumentiert das Spiel Mexiko - England am 27.6.2011.
.
WolfsburgBriefAFS20110703
Am Sonntag, dem 3.7.2011, fand in Wolfsburg das Gruppenspiel Brasilien - Norwegen statt. Postfilialen waren an diesem Tag nicht geöffnet. Die Stadt Wolfsburg half mit ihrem Absenderfreistempel zur Fußball-WM der Frauen aus.
.
WolfsburgBriefPersonal20110709
Das Viertelfinale am 9.7.2011 gegen Japan bedeutete das Aus für das deutsche Team. Das Einschreiben mit drei Marken Individuell wurde im Postbank Finanzcenter in der Porschestraße 22-24 aufgegeben.
.
Dresden
DresdenBriefIndividuell20110628
Plusbrief mit Zuschlagsmarke "Stürmerin", ergänzender Frankatur mit der Zuschlagsmarke "Torhüterin" und Sonderstempel als Einschreiben zum ersten Gruppenspiel in Dresden. Es handelte es sich um das politisch brisante Aufeinandertreffen zwischen den USA und Nordkorea.
 
DresdenBriefPostModern20110701
.
DresdenBriefPostModernRueckseiteAusschnitt20110701
Am 1.7.2011 fand das zweite Spiel in Dresden statt. Neuseeland - England hieß die Partie. Der Beleg wurde über den privaten Postdienstleister Post Modern der MEDIA Logistik GmbH aufgeliefert und ging als Einschreiben eigenhändig auf die Reise nach Leipzig. Verwendung fanden die Marken, die zur Eröffnung des Rudolf-Harbig-Stadions im Jahr 2009 aufgelegt wurden.
.
DresdenPostkarte20110705
.
DresdenPostkarteBild20110705
Diese Werbepostkarte hatte die Stadt Dresden bereits im Jahr 2010 aufgelegt. Sowohl die U-20 Fußball-WM der Frauen 2010 als auch die im darauffolgenden Jahr stattfindende Fußball-WM der Frauen waren dafür Anlaß genug. Die Karte wurde über den Philatelie-Shop in der Webergasse 1 in Dresden aufgegeben und belegt das Spiel zwischen Kanada - Nigeria am 5.7.2011.
.
DresdenBriefIndividuell20110710
Das Viertelfinalspiel zwischen Brasilien und den USA war wohl das Beste des gesamten Turniers. Das Spiel fand am 10.7.2011 einem Sonntag statt. Filialen der Deutschen Post AG hatten an diesem Tag nicht geöffnet. Wie gut, dass es Partner-Filialen der Deutschen Post AG gibt. Im Hauptbahnhof Dresden befindet sich ein Tabak- und Zeitschriftenladen, der das Einschreiben frankiert mit Marken Individuell abfertigte. Der Tagesstempel mit Kennbuchstaben "pp" belegt die Aufgabe in einer solchen Partner-Filiale.
.
Leverkusen
LeverkusenBriefIndividuell20110628
Plusbrief Individuell mit Wertstempel der BAYARENA und Sonderstempel zum Spiel Kolumbien - Schweden am 28.6.2011. Der Umschlag wurde von der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH in Auftrag gegeben.
.
LeverkusenBriefAFS20110701
Umschlag der WM-Büros Stadt Leverkusen mit dem Absenderfreistempel der Chemion Logistik GmbH vom 1.7.2011. An diesem Tag fand das Gruppenspiel Japan - Mexiko in der BAYARENA statt.
.
LeverkusenBriefIndividuell20110709
Das Viertelfinalspiel England - Frankreich fand am Samstag, dem 9.7.2011, statt. Der Brief ist mit Marken Individuell frankiert und als Einschreiben in einer kleinen Filiale in Leverkusen 22 als Einschreiben aufgegeben worden.
.
Augsburg
AugsburgPostkarte 20110629
.
AugsburgPostkarteBild20110629
Postkarte aus einer Serie mit allen Stadien in denen die WM stattfand. Der Sonderstempel vom 29.6.2011 belegt das Gruppenspiel Norwegen - Äquatorialguinea.
.
AugsburgBriefPersonal20110702
Einschreiben aus Augsburg mit Marken Individuell zum Spiel Nordkorea - Schweden aus dem Postbank Finanzcenter in der Grottenau 1.
.
AugsburgPostkarteAFS20110710
Das Viertelfinalspiel zwischen Schweden und Australien fand an einem Sonntag statt. Als Belegmöglichkeit blieb nur der Absenderfreistempel der Stadt Augsburg.
.
Mönchengladbach
MoenchengladbachPostkarte20110629
.
MoenchengladbachPostkarteBild20110629
Eine von zehn Werbepostkarten des DFB aus Anlaß der Bewerbung um die Fußball-WM, die für den Beleg des Spiels Brasilien - Australien verwendet wurde. Die Bildseite zeigt Annike Krahn und Christoph Metzelder.
.
MoenchengladbachBrief20110705
Der Einschreibbrief dokumentiert das letzte Gruppenspiel der deutschen Mannschaft gegen Frankreich mit Marken Individuell. Aufgegeben wurde der Brief im Postbank Finanzcenter in der Bismarckplatz 7a.
.
MoenchengladbachPostkarte20110713
 
MoenchengladbachPostkarteBild20110713
Das Halbfinalspiel Frankreich - USA konnte wieder mit einem Sonderstempel belegt werden. Die Postkarte bewirbt das Kulturprogramm "Gegnerinnen-Aufklärung" der Heinrich-Böll-Stiftung zur Fußball-WM der Frauen.
.
Frankfurt
FrankfurtBriefPortocardDFB20110630
Das erste Spiel in Frankfurt während der WM wurde zwischen Deutschland und Nigeria ausgetragen. Das SB-Einschreiben trägt als Frankatur eine Marke Individuell aus einer Portocard, die vom nationalen Förderer Deutsche Post AG zusammen mit dem DFB aufgelegt wurde.
.
FrankfurtBriefSporthilfe20110630
Ebenfalls vom Spiel Deutschland - Nigeria stammt dieser Einschreibbeleg. Frankiert ist der Brief mit den Marken Individuell, die die Sporthilfe Philatelie zur Fußball-WM der Frauen 2011 ausgegeben hatte. Sie zeigen die Stars der deutschen Nationalmannschaft Inka Grings, Birgit Prinz und Nadine Angerer.
.
FrankfurtBrief20110706
Das Spiel Äquatorialguinea - Braslien fand in Frankfurt statt. Einen Sonderstempel gab es nicht. Der Brief wurde über den Philatelie-Shop im Postbank Finanzcenter in der Goethestraße 6 aufgegeben und mit einem Tagesstempel versehen.
.
FrankfurtPostkarteHalbfinale20110713
.
FrankfurtPostkarteHalbfinaleBild20110713
Die Werbepostkarte des nationalen Förderers Deutsche Telekom AG war im Fanpark vor den jeweiligen Stadien erhältlich. Für das Halbfinalspiel zwischen Japan und Schweden wurde die Karte eingesetzt.
.
FrankfurtPostkarteFinale20110717
.
FrankfurtPostkarteFinaleBild20110717
Bildpostkarte aus privater Produktion frankiert mit der Zuschlagsmarke "Torhüterin" und dem Sonderstempel zum Finale USA - Japan.
.
FrankfurtBriefFinaleJapan20110717
Der Umschlag trägt als Frankatur u. a. einen Zusammendruck aus dem Markenheftchen zur Fußball-WM der Frauen. Der Clou, beide Sonderstempel zum Finaltag sind darauf abgeschlagen.
.
FrankfurtBriefPortocardWM20110717
Der Einschreibbrief mit zwei Marken Individuell aus einer weiteren Portocard, die der nationale Förderer Deutsche Post AG ausgab, dokumentiert den Titelgewinn Japans.
.
FrankfurtPostkarteJapanSony20110717
.
FrankfurtPostkarteJapanSonyBild20110717
Auch der FIFA-Partner Sony war vor dem Stadion in Frankfurt zugegen. Nach dem Schnappschuss fand man sich auf einem Bild neben einigen Nationalspielern der deutschen Männermannschaft wieder. Das Bild wurde als Postkarte auf die Reise geschickt und dokumentiert mit dem Sonderstempel vom Endspieltag den Titelgewinn Japans.
.