IMOS Lexikon

Portofreiheit

Unter Portofreiheit versteht man die Vergünstigung, die eine Postverwaltung den Absendern zum gebührenfreien Versend gewährt. Sie war früher regierenden Fürstenhäusern  eingeräumt worden, aber auch staatlichen oder anderen Institutionen. Die  Post versand ebenfalls viele ihrer Briefe portofrei als Postsache.

Besonders interessant ist es, wenn sich thematische Bezüge herstellen lassen, so auch in der Sport- und Olympiaphilatelie.   

portofrei-burgh

Im Beispiel handelt es sich um Militärpost, einen Dienstbrief vom Ministry of Aviation Production (GB) in die USA aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Abgesandt wurde er von Lord Burghley, dem Olympiasieger im 400m-Hürdenlauf von 1928, IOC-Mitglied, spätrer dessen Vizepräsident - und von 1946-1976 als Nachfolger von Edström Präsident der Internationalen Leichtathletikföderation IAAF (unter seinem späteren Namen Marquess of Exeter).
Da entsprechend den internen Regeln der offizielle Inhalt des Briefes per Unterschrift deklariert werden musste, ergibt sich eine exzellente Gelegenheit, diese in die thematische Aussage einzubeziehen.