Sporthilfe-Marken 2015

 

 

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei der Übergabe der Weißen Alben der Briefmarken-Serie 2015 an Sportler mit Handicap darunter darunter die Monoski-Athletin Anna-Lena Forster und die Rollstuhl-Tennisspielerin Katharina Krüger - sowie an den Cartoonisten Henning Wagenbreth und den Präsidenten des Bundes Deutscher Philatelisten, Uwe Decker.

Mit dabei auch Bundesinnenminister Thomas de Maizièrend und von der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Werner E. Klatten und Michael Ilgner sowie der  Präsident des Deutschen Behindertensport-Verbandes Friedhelm Julius Beuche.

 


Erstmals ist eine Zuschlag-Ausgabe für die Deutsche Sporthilfe komplett dem Behindertensport gewidmet.
Die Wertstufen in Cent:

  • 62+30 (Rollstuhl-Tennis),
  • 85+40 (Leichtathletik) und
  • 145+55 (Mono-Ski).

Mitglieder von IMOS und unserem Mitgliedsklub OSPC - neben Berlinern und Potsdamern kamen auch Gäste aus Köln und Rostock angereist - waren interessierte Zuschauer - auch bei den Demonstrationen, für welche Fechter sorgten. Inklusion pur: Bei der Demonstration fochten mit  Steffen Nordmann und Henrik Seifart ein behinderter  und ein nicht behinderter Sportler, der während des Wettkampfes aber über nicht mehr Freiheiten verfügte als sein Counterpart mit handicap.     

Finanzminister Schäuble, in Deutschland auch für die Herausgabe von Briefmarken zuständig, im Gespräch mit der Monoski-Athletin Anna-Lena Forster und der Rollstuhl-Tennisspielerin Katharina Krüger

Steffen Nordmann und Henrik Seifart