IMOS Lexikon

Überdrucke / Overprints

Als Überdruck bezeichnet man einen zusätzlichen Druck, der nach dem ursprünglichen Druck der Briefmarken vorgenommen wurde und den gesamten Markenbogen umfasst. Dafür gab es verschiedene Gründe. Abgesehen von einigen originären Gründen, deren Ziel es war, die Sicherheit (bzw. später die Maschinenlesbarkeit) zu erhöhen, gab es weitere Gründe, die mit Beispielen aus der Sportphilatelie belegt werden sollen.  

 Einsatz von Marken des Mutterlandes in abhängigen Gebieten

Zwei Werte der überdruckten Olympiaausgabe 1924 Frankreichs für das Mandatsgebiet Grand Libanon, das durch Völkerbund-Beschluss von 1922 das Gebiet der heutigen Staaten Libanon und Syrien sowie der heute türkischen Provinz Hatay umfasste.

Einschreibbrief von St. Pierre et Miquelon mit den Marianne-Dauermarken Frankreichs aus einem Markenheft mit Werbung für Olympischen Winterspiele ALBERTVILLE 1992

 Änderungen der Staatsform, des Namens oder des Einsatzzwecks bei Aufbrauch alter Markenbestände, meist mit neuer Nominale

Im Zuge der beginnenden Entkolonialisierung wurde am 30. November 1958 Französisch-Äquatorialafrika aufgelöst. Eine der vier daraus entstandenen, noch nicht unmittelbar selbständigen Staaten war die Republik Kongo (Brazzaville).

 

1960 als Republik Dohamey in die Unabhängigkeit entlassen, erfolgte 1975 die Umbenennung in Republik Benin. 

Separationsbestrebungen in der Republik Kongo (Leopoldville / Kinshasa) sorgten für zwei Jahre (1960-1961) für einen international nicht anerkannten Staat Süd-Kasai. 


 


Einsatz alter Markenbestände zur Werbung für Olympische Spiele, teilweise mit neuer Nominale 

Überdruck mit neuer Nominale anlässlich der Olympischen Spiele TOKIO 1964

 

Auch Ganzsachen waren davon betroffen: Überdruck (Doppeldruck) auf einem Aerogramm aus Dubai für die Olympischen Winterspiele INNSBRUCK 19964  

Überdrucke auf einer (insgesamt) vierwertigen Serie aus Kambodscha für die Olympischen Spiele TOKIO 1964

 

 Überdruck des 48-Cent-Wertes der kanadischen Dauerserie unmittelbar nach der Wahl von Vancouver als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 durch das IOC (Session in Prag, 2003) - auch die Heftchendeckel wurden überdruckt. 

 

Überdruck (1993) für die Olympischen Winterspiele LILLEHAMMER 1994 auf der zweiwertigen Serie "Nationale Symbole" von 1992 - in dieser Zeit wurde das Währungssystem in Belorussland/Weißrussland umgestellt. Beide Marken erschienen jeweils mit Überdrucken in der Landessprache und in Englisch.

,, 

 

 

 

 

 

 

 

 


Einsatz alter Olympia-Markenbestände, um auf Tarifänderungen zu reagieren

Überdruck des neuen Tarifes auf die Zwangszuschlagsmarke Jugoslawiens für die Olympischen Spielel BARCELONA 1992 - wegen des Bürgerkrieges durften jugoslawische Sportler nur unter der Bezeichnung „Independent Olympic Participants“ (IOP) teilnehmen.

Überdruck in verschiedenen Größen auf der polnischen Luftpostganzsache für die Olympischen Spiele MOSKAU 1980 - die katalgisierten (insgesamt drei) Überdrucke wurden in Zeiten des Kriegsrechts in Polen durch das Arbeitsamt der Wojewodschaft Katowice (WUP) ohne Zustimmung des Kommunikationsministerums veranlasst.   

 


Aufbrauch von Olympiaausgaben für andere Aufgaben bzw. Umwidmung für andere Ereignisse 

Einsatz der Olympiaserien der Dominikanischen Republik für die Flüchtlinge in Folge des Einmarsches sowjetischer Truppen in Ungarn 1956

 

Der Bürgerkrieg nach dem Zerfall Jugoslawiens hatte die Stationierung von "Schutztruppen" zur Folge: Dienstmarken der SFOR (Stabiliziation Force) in Bosnien-Herzegowina

 

 


Sport- bzw. olympiabezogene Überdrucke auf Sportmarken

Besonders beliebt sind die Eindrucke mit Namen der Olympiasieger - als Beispiele das einer Länderbilanz (Russland/ SOTSCHI 2014) und ... 
... jenes eines Olympiasiegers (Hochspring-Olympiasieg von Ulrike Meyfarth/MÜNCHEN 1972)  


 

Überdrucke auf Sportmarken für philatelistische Ereignisse

Briefmarkenausstellungen zu Ehren Olympischer Spiele waren für solche Überdrucke ein  nicht seltener Anlass.

 

semi-offizielle Überdrucke für die OLYMPHILEX 2000 in Sydney auf dem ZD und auf Markenheftchen

 

Soweit ein Überblick als Anregung.