Olympia- und Kulturgeschichte beim Jubiläumssymposium der DAGS

 

Die IMOS war auf dem  Jubiläums-Symposium der DAGS - der Deutschen Arbeitsgemienschaft für Sportmuseen, Sportarchive und Sportsammlungen e.V. - dabei. Im Eröffnungsblock referierte war  Ralph Letsch aus Luxemburg über "Das Hürdenleben des Jean Jacoby". 

 

Jean Jacoby aus Luxemburg erhielt bei den Kunstwettbewerben der Olympischen Spiele 1924 und 1928 zwei Goldmedaillen. 

 

 

 

 

 

 

Philatelisten kennen seine Zeichnungen auf den Olympiamarken von 1952 - und 1984(!).

Ein Beitrag von Ralph Letsch zum gleichem Thema (Jean Jacoby, Doppelolympiasieger bei den Kunstwettbewerben) erschien auch in unserem Sonderheft 2017.