Mitteilungen aus dem OSPC - 2/ 1996

Inhaltsverzeichnis

ATLANTA 1996- SPEZIAL

  • Zu Besonderheiten der Post und Kommunikation während der XXVI. Olympischen Sommerspiele / Thomas Lippert
  • Die ROYAL MAIL als Sponsor/ Thomas Lippert
  • Olympisches Feuer in Berlin/ Edmund Brehmer
  • Flugpostableitungen nach Griechenland/ Günter Sauer
  • Die Olympischen Spiele 1896 und 1906 - Zur Zeitrechnung/ Klaus J. Fink
  • Großer Bahnhof auf dem Bahnhof Zoo/ Günter Sauer
  • Erstes IMOS- Treffen in Berlin/ Günter Sauer
  • Olympia Moskau '80: Die Stempel der Einschreib- und Wertsendungen vom Typ II des SPA "W-602" im Olympischen Dorf  (Teil 5) /  Eberhard Büttner
  • Neuheiten: Kinderzeichnungen zum Olympischen Jubiläum / Thomas Lippert
  • Berlin 1936 - 60 Jahre später/ Günter Sauer
  • Sportler auf Briefmarken- RANDbetrachtungen anläslich der Lektüre des Buches OLYMPIANS ON STAMPS /  Thomas Lippert

.. und Rezensionen und wieder Diverses.


ATLANTA '96- SPEZIAL

Der Report wendet sich detailliert dem Postverkehr mit den Nervenzentren der Sommerspiele
von Atlanta zu. Olympia- Postleitzahlen, Sicherheits- Check und das Auftreten des privaten
Kurierdienstes UPS sind einige Stichworte dazu. Gerade die Konkurrenz zwischen dem
Olympiasponsor UPS und der "gastgebenden" Postverwaltung USPS sind der Grund für bisher
einmalige Vorgehensweisen im Postaustausch mit den Olympischen Dörfern, IBC und MPC.

Olympisches Dorf: Sponsoren- Postkarte vom regulären PA Georgia Tech

Obwohl sich Organisationskomitee ACOG und UPS ausbedungen hatten, dass die US-Post
nicht im abgesperrten Olympia-Gebiet in Erscheinung tritt, mußte das reguläre Postamt auf
dem Gelände der Georgia Tech University - es diente als Olympisches Dorf- nicht schließen. Es
konnte seine Dienste nur im Hintergrund und eingeschränkt anbieten. Das Fehlen jeglichen
Sonderstempels an diesem zentralen Ort spricht von diesem traurigen Kapitel der
Olympiaphilatelie.

UPS- Flugpostkarte: "Luftpostkarte" der französischen Sponsoren UPS und McDonalds

UPS in Frankreich war auch Sponsor der dortigen Equipe. Im Rahmen eines Wetbewerbs
wurden zusammen mit den anderen Sponsoren Sonderkarten aufgelegt und mit eigener
UPS-Luftflotte nach Atlanta geflogen. Im französischen Repräsentationsböro im Stadtzentrum
Atlantas erfolgte dann die Verlosung der attraktiven Preise.

Obwohl jegliche UPS- Beförderungsvermerke fehlen, wurde die Karte per "Luftpost" in
UPS-Beuteln nach Atlanta transportiert. Sie ist ein erstes Zeugnis der vielfältigen Arten
zeitgenössischen nichtstaatlichen Posttransports, der auch um Olympia keinen Bogen mehr
macht.



RANDbemerkungen- Auf einen Block geschaut

Der BlockRAND einer der Ausgaben der nordkoreanischen Post lädt geradezu zu einer
Entdeckungsreise ein. Viele Szenen der Olympischen Sommerspiele 1980 finden sich dort
wieder. Erkennen Sie alle Olympiateilnehmer ?
Der Bericht gibt darauf Antwort.

Frage am RANDE:
Hat der Zudruck unter den gestrengen Augen der Juroren den gleichen Stellenwert wie die Motive im Wertzeichen? Mit anderen Worten: Darf der Block in einem Ausstellungsobjekt "ungestraft" herangezogen werden, um z.B. über die Sieger im Rudern Aussagen zu treffen ?

keywords: Olympic games, Atlanta 1996, olym,pic fire, olympic torch, torch relay, Moskau, moscow, Olympic village, oaintings, jubilee, shett margin, Blockrand